Geschichte der HR 352


Segelnummer
Segelnummer

Die Geschichte der Hallberg-Rassy Werft begann 1973 mit der Monsun 31. Ein Jahr zuvor hatte Bootsbaumeister Christoph Rassy den Betrieb des Konkurrenten Harry Hallberg aufgekauft und dessen Namen wegen des hohen Bekanntheitsgrades beibehalten. Interessant ist, dass sie nie zusammen gearbeitet haben.

 

Rassy wollte, gemeinsam mit dem weltweit bekannten Schiffskonstrukteur Olle Enderlein, frei von damaligen üblichen Vermessungen, ein sicheres Fahrtenschiff mit Blauwasserqualitäten bauen. Das Konzept ging auf, denn mit 904 gebauten Booten ist die Monsun die meistverkaufte Hallberg-Rassy überhaupt. Die Rasmus, HR 352, 38 und weitere Boote folgten.


... eine sooo spannende Erfolgsgeschichte, die einlädt in sie abzutauchen und einzutauchen!